Der Trauer Worte geben
Der Trauer Worte geben

"Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt" (Bert Brecht)

Beim Tod eines lieben Menschen stellt man oft die Frage nach dem „Warum? Warum jetzt?...“

 

Wir können diese Fragen nicht beantworten, denn darauf gibt es keine Antwort. Für die Hinterbliebenen sind diese Fragen in der ersten Zeit immer zermürbend und schwer auszuhalten.

Wir haben lediglich die Möglichkeit des Abschieds und der Erinnerung, um mit dem Verlust eines Mitmenschen umzugehen.  

 

Als Hilfe hierzu biete ich Ihnen an, eine Trauer-/Erinnerungsfeier zu gestalten, die den Verstorbenen in seiner Persönlichkeit möglichst umfänglich berücksichtigt und sein einzigartiges Leben würdigt. Gleichzeitig wird für die Hinterbliebenen ein „Raum der Erinnerung“ errichtet, der es ermöglicht, das Bild des Verstorbenen in einem positiven und anhaltend präsenten Bild aufzubauen.

 

Vielleicht hilft Ihnen dies, die Verzweiflung, Leere und Dumpfheit in der Trauer durch eine dem Leben zugewandte Energie zu füllen. Im Sinne von Bert Brecht wünsche ich mir, dass diese positive Erinnerung möglichst lange für Sie anhält. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Trauerrednerin Angela Sawinski

Anrufen